back to top

projekte.

GOLDMUND - Anna Veit und Blech der Münchner Philharmoniker

ScharfeZungeWeicheLippen

Altbekannte und nie gehörte Chansons, die kein Auge trocken und kein Ohr kalt lassen.
Von Kreisler über Brel bis Barbara. Von Liebesschmerz über Größenwahn bis hin zur Todesverachtung. Schön. Schön schaurig. Traurig. Böse. Lustig. Sehr sehr lustig bisweilen. Besingen die überirdisch große Sehnsucht nach Lebenslust und werfen sich gnadenlos ehrlich ins Klangbett eines Blechbläserquintetts mit Schlag.

Die Musiker der Münchner Philharmoniker und die Sängerin Anna Veit suchen und finden in der ungewöhnlichen Kombination von Stimme, Blech und Schlagwerk den Dialog zwischen Klang und Text als neue Ausdrucksmöglichkeit von Stimmungen, Emotionen und Atmosphären.Und wo auch immer man sich wiederfindet in all diesen Liedern und Szenerien, man wird geläutert dieses Konzert verlassen und wissen: Im Grunde könnte alles viel schlimmer sein.

 

Mit Florian Klingler, Bernhard Peschl, Uli Haider, Quirin Willert, Ricardo Carvalhoso und Sebastian Förschl!

CHANSONPROGRAMME mit Michael Gumpinger

Aber die Wahrheit vertragen sie nicht – Georg Kreisler und andere. Grausamkeiten.

Die einzige Hoffnung, die man an einem solchen Abend haben kann:
Das Konzert unbeschadet überstehen. Danach in den nachtblauen Münchner Himmel blicken dürfen.
Froh sein, dass man nicht in Wien wohnt.
Und selbst wenn.
Mit gen Himmel gerichteten Augen dankbar und demütig erkennen:
Es könnte alles viel schlimmer sein.

Und das schönste ist: Kreisler bleibt nicht allein. Hugo Wiener, Jaques Brel oder auch Barbara leisten ihm Gesellschaft. Denn auch sie sagen die Wahrheit.
Jeder die seine.

Musik, Bilder, Kommentare am Klavier: Michael Gumpinger
Stimme: Anna Veit

„Überwältigend makellos, klanglich wie mimisch jeder Ton gestaltet, auch von Michael Gumpinger am Piano. Anna Veit ist brutal und verletzlich, kühl und triefend. Man lacht mit ihr (…) und möchte weinen mit ihr (…). Diese Einheit aus Stimme, Ausdruck und Aura ist selten. Oder einzigartig.“ Raimund Meisenberger, Passauer Neue Presse

 

So still wie Schnee – Premiere am 1.12.2017

So kalt wie die Nacht und so hell wie der Wind.
 Nie hätte ich gedacht, dass in meine Augen und Ohren so viel hineinpasst. Das geht da nie wieder weg, das kann man nie wieder ausleeren oder rauswaschen.
Dann sind da blaue, grüne und weiße Stunden auf der Haut kleben geblieben und machen eine seltsame Farbe aus mir, wie soll man sich da nur wiedererkennen?
So nehme ich meine Jacke und mich mit und suche mich hinein in die Welt und heraus aus der Zeit.
Geschichten aus, mit und ohne Musik, in Liedern, durch Lieder und aus den Liedern heraus. Schöne und schräge, grüne und rote.
Am Abend des 1. Dezember im Schloss Obernzell.
Gesungen, erzählt und nachgespielt von Anna Veit, mit Bildern am Klavier von Michael Gumpinger

 

Lack und Liebe – Premiere im Juni 2013

Anna Veit, Michael Gumpinger und ein Kontrabass spielen, singen, weinen,
plappern, lachen, stottern, erzählen – von Lack und Liebe, Schein und
Sein, Innen und Außen. Davon, was man zu sein glaubt oder glaubt sein zu
wollen oder müssen oder nicht. Und davon, was man liebt. Und davon, wer
einen liebt. Und davon, ob einer einen liebt. Und ob nicht.
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, denn es wird sich nichts geschenkt.
Freudvoll, leidvoll, gedankenvoll. Hoch sensibel, niemals aber sentimental. Ein Chansonabend. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
„Überwältigend makellos, klanglich wie mimisch jeder Ton gestaltet, auch von Michael Gumpinger am Piano. Anna Veit ist brutal und verletzlich, kühl und triefend. Man lacht mit ihr (…) und möchte weinen mit ihr (…). Diese Einheit aus Stimme, Ausdruck und Aura ist selten. Oder einzigartig.“ – Raimund Meisenberger, Passauer Neue Presse

 

Ich warte. – 2010

 

Immer wenn es regnet – 2009

immer wenn man glaubt im trockenen zu sein.
immer nach dem gewitter.
immer vor der sintflut.
und immer ohne schirm.
chansons von sommer-, niesel- und tränenregen
von schweigemänteln, pulverschnee und sternenstaub.
aus übersee und unter wasser. regenwasser.

lior kretzer / michael gumpinger – klavier
anna veit – stimme

http://www.young-classic.eu/index.php?option=com_content&task=view&id=50&Itemid=71

bilder
http://www.passau-live.de/pa_galerie.php?passau=_841_musik_____24

RISTORANTE ALLEGRO

IMPROOPER

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzerklärung findest du hier: Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen